Moorbrand

Brandeinsatz > Wald / Flächen
Brandeinsatz
Zugriffe 188
Einsatzort Details

Henstedt-Ulzburg
Datum 04.05.2020
Alarmierungszeit 18:00 Uhr
Einsatzende 23:30 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 30 Min.
Alarmierungsart Melder
Mannschaftsstärke 6
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Rickling
  • Florian Segeberg 46-11-01
Freiwillige Feuerwehr Wahlstedt
  • Florian Segeberg 30-14-01
  • Florian Segeberg 30-67-01
Freiwillige Feuerwehr Trappenkamp
  • Florian Segeberg 57-11-04
  • Florian Segeberg 57-48-04
Freiwillige Feuerwehr Fehrenbötel
  • Florian Segeberg 46-44-03
Freiwillige Feuerwehr Daldorf
  • Florian Segeberg 46-44-04
Freiwillige Feuerwehr Groß Kummerfeld
  • Florian Segeberg 47-41-03
Freiwillige Feuerwehr Latendorf
  • Florian Segeberg 47-41-01
Freiwillige Feuerwehr Gönnebek
  • Florian Segeberg 57-41-03
Freiwillige Feuerwehr Bornhöved
  • Florian Segeberg 56-14-01
  • Florian Segeberg 56-22-01
Freiwillige Feuerwehr Schmalensee
  • Florian Segeberg 56-44-02
Freiwillige Feuerwehr Tensfeld
  • Florian Segeberg 57-44-01
Fahrzeugaufgebot
  Florian Segeberg 46-11-01  Florian Segeberg 30-14-01  Florian Segeberg 30-67-01  Florian Segeberg 57-11-04  Florian Segeberg 57-48-04  Florian Segeberg 46-44-03  Florian Segeberg 46-44-04  Florian Segeberg 47-41-03  Florian Segeberg 47-41-01  Florian Segeberg 57-41-03  Florian Segeberg 56-14-01  Florian Segeberg 56-22-01  Florian Segeberg 56-44-02  Florian Segeberg 57-44-01
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Am späten Nachmittag kam es aus noch ungeklärten Ursache zu einem Brand in einem Moorgebiet nahe Henstedt-Ulzburg. Den anrückenden Einsatzkräften wurde schnell klar, dass für die Bekämpfung mehr Personal benötigt wird. Aus diesem Grund wurden umliegende Wehren, sowie die vierte Feuerwehrbereitschaft des Kreises Segeberg, alarmiert.

Diese Einheit besteht aus insgesamt 15 Fahrzeugen verschiedener Wehren. Es sind keine kompletten Wehren eingebunden, um die Einsatzbereitschaft vor Ort sicherzustellen. Der Einsatzleitwagen (ELW) bildet hier das Führungsfahrzeug.

Die Bereitschaft sammelte sich in Trappenkamp und fuhr dann mit über 100 Kameraden/innen nach Henstedt-Ulzburg. Unsere Kräfte wurden für Nachlöscharbeiten eingesetzt, ehe gegen 22.00 Uhr Feuer aus gemeldet wurde. Insgesamt waren etwa 400 Einsatzkräfte aus 20 Feuerwehren im Einsatz.

 
Diese Webseite benutzt Cookies. Für genaue Informationen und Ihre Rechte, sollten Sie die rechtlichen Hinweise ansehen. Alle Angaben sind unverbindlich.